Konsequentes responsive Design ist Grundvoraussetzung für zukunftssichere Websites auf Tablets, Smartphones, Laptops und Desktop-Computern.

Home-Seite mit Einbindung von Klienten-Erfahrungsberichten und Darstellung des Angebotsspektrums.

Übersichtliche Darstellung der Behandlungskosten.

Website für Therapeutin

Dörte Kaußmann hat als Therapeutin und Reikibehandlerin einen persönlichen und warmherzigen Umgang mit ihren Klient*innen. Dies muss sich selbstverständlich auf Ihrer Website wiederspiegeln.

Das Design der Website orientiert sich entsprechend an organischen Wellenformen, einer hellen Grundstimmung und postiven Grün- und Orangetönen. Das Layout ist damit Ergebnis unserer Bedarfsanalyse. Bei Einzelunternehmern findet diese vor allem im persönlichen Gespräch statt: Welchen Zweck soll die Website für die Zielgruppe erfüllen, welche persönlichen Vorlieben und Wünsche bestehen? Häufig gibt es bereits Logo und Farbwelten oder es soll ganz einfache DIE persönliche Lieblingsfarbe keinesfalls im Farbkonzept fehlen.

Viele Anforderungen sind problemlos zu realisieren und die Ideen und Lösungsvorschläge sprudeln förmlich im Laufe der Umsetzung. Aber – ganz klar – es gibt hier und da auch Wünsche die wir als Webdesigner ablehnen müssen. Nicht weil der Kunde etwa einen schlechten Geschmack hat. Vielmehr sind manche Layouts, die im statischen Print / Magazin toll aussehen, im Responsive Design jedoch nicht sinnvoll sind.

Beispielhaft wären hier etwa drei zusammenhängende Fotos, die nebeneinander einen Ablauf illustrieren. Im hochkant gehaltenen Smartphone würde ein solches statisch breites Layout schlicht nicht funktionieren während es auf dem breiten Laptop super wirkt. Das heisst nun aber nicht, dass die Nutzung des Elements abzulehnen ist. Es braucht jedoch eine andere, dem Medium angepasste Darstellung. Möglich wären etwa dynamische Einblendungen nacheinander, eine von der Bildschirmbreite abhängige vertikale Anordnung oder die Nutzung von interakativen Elementen wie Vorher-Nachher-Slider und Animationen.

Blog und inhaltliche Aktualisierung der Website

Für Dörte Kaußmann ist ein regelmäßiger Blog unverzichtbar. Aber auch Texte der zahlreichen Unterseiten einer Website spiegeln Konzepte und neueste Entwicklungen des Fachbereichs wieder. Sie sind daher immer im Fluss was stetige Aktualisierungen erfordert. Klar, dass diese Aufgabe, auch zur Schonung des Budgets, gerne von Unternehmen „intern“ erledigt wird. Vor der Corona-Pandemie haben wir daher anhand von persönlichen Schulungen den Umgang mit unseren Website 1:1 vermittelt.

In den letzten Monaten haben sich jedoch aus bekannten Gründen zunehmend persönliche Lernvideos etabliert. Hierfür erstellen wir anhand der fertigen Website Videos, die die wichtigsten Arbeitsschritte praxisnah und möglichst simpel darstellen. Vorteil ist, dass die Videos in einem persönlichen Bereich unseres Onlineauftritts unbegrenzt angesehen werden können und so keine Tricks und Besonderheiten in Vergessenheit geraten. Die Videos werden bei uns nach Möglichkeit von dem Kundenberater produziert, der auch zuvor das Projektmanagement übernommen hat. So bleibt alles in einer Hand und Rückfragen sind auch lange nach Abschluss der Projekts kein Problem.

Übrigens: Alle nötigen Fotos wurden durch unsere Businessfotografen produziert. Die Bilder sind für der Illustration der Website unverzichtbar.

Projekt live ansehen